Lobpreiset all zu dieser Zeit, wo Sonn und Jahr sich wendet,
die Sonne der Gerechtigkeit, die alle Not beendet.

Rosenkränze im Anliegen für unser Bistum

„Jesus sagte zu ihnen: Habt Glauben an Gott! Amen, ich sage euch: Wenn jemand zu diesem Berg sagt: Heb dich empor und stürz dich ins Meer! und wenn er in seinem Herzen nicht zweifelt, sondern glaubt, dass geschieht, was er sagt, dann wird es geschehen. Darum sage ich euch: Alles, worum ihr betet und bittet – glaubt nur, dass ihr es schon erhalten habt, dann wird es euch zuteil.“ (Mk 11,22-24)

Es ist ein eingesätziger Rosenkranz mit der 10-maligen Bitte: „…Jesus, der in unserem Land den Glauben vermehre.“
Versuchen Sie es! Beten Sie allein, besser mit der Familie, mit Freunden, in Gemeinschaft: „Denn wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen.“ (Mt.18,20)
Diese Aktion wurde von der Initiative Christus in die Mitte (christus-in-die-mitte.de) im Bistum Aachen ins Leben gerufen.
In unserem Bistum wird das Anliegen durch das Netzwerk Gebet (netzwerk-gebet.de) unterstützt.
Die ersten 500 Rosenkränze für das Bistum Dresden-Meißen (im Bild rechts) wurden am 13.12.2021 von unserem Bischof Heinrich gesegnet. Die Verteilung zusammen mit einem Gebetszettel erfolgt kostenlos. Bestellung über das Netzwerk oder bei den unten genannten Initiatoren. Spenden zur Finanzierung der gesamten Aktion sind gerne willkommen und direkt an die Initiatoren oder über die Internetseite Netzwerk Gebet (Spendenkonto-Kontoinhaber: geistlich leben e.V. Betreff Rosenkränze IBAN: DE47860956040307902850) möglich.


Bettina Taubinger (tinata64@googlemail.com), Norbert und Bettina Michalke (n.michalke@online.de)