Das Wohnungslosennachtcafe - gefördert von der Stadt Dresden

Was Ihr für einen meiner geringsten Brüder getan habt, das habt Ihr mir getan. Math. 25 / 40

Im Zschachwitzer Gemeindezentrum soll ab 3. November wieder das Obdachlosennachtcafé stattfinden, nachdem es im vergangenen Winter coronabedingt nicht möglich war.

Von November bis März sollen jeweils von Mittwochabend bis Donnerstagfrüh 20 wohnungslose Menschen ein Abendbrot, eine Schlafgelegenheit und ein Frühstück bekommen. Für die Gäste gilt, wie auch für die Mitarbeitenden, die 3G-Regel. Ein Testteam der Diakonie führt mittwochs jeweils 19.00-20.00 Uhr im Saalvorraum Coronatests für die Ankommenden durch, die keinen Impf- oder Genesungsnachweis haben.

Für das Nachtcafé werden in drei Schichten pro Nacht insgesamt 7 ehrenamtliche Helfer/innen benötigt (1. Schicht 18.00-23.45 Uhr: 3 Helfer/innen; 2. Schicht 23.45-5.45 Uhr: 1 Helfer/in; 3. Schicht: 5.45-9.00 Uhr: 3 Helfer/innen; von 19.00-7.00 Uhr ist auch ein/e hauptamtliche Nachtcafé-Mitarbeiter/in da).

Da viele der bisherigen ehrenamtlichen Helfer/innen aus Alters- und Gesundheitsgründen nicht mehr mitmachen können, sind wir dringend auf neue Leute angewiesen, die sich für diesen wichtigen sozialen Dienst engagieren wollen, gerne auch aus anderen Gemeinden. Wer mittun möchte, kann sich die in der Zschachwitzer Kirche ausliegende Nachtcafé-Liste eintragen oder im Zschachwitzer Pfarrbüro melden (christiane.pille@pfarrei-bddmei.de oder per Telefon 0351-2013235 dienstags und freitags jeweils 8.00-14.00 Uhr). 

Eine Einweisung der Helfer/innen wird am Dienstag, den 2. November, 18.00 Uhr in unseren Gemeinderäumen stattfinden; später im Laufe des Winters hinzustoßende Helfer/innen werden eigens eingewiesen.

Die neue Hauptverantwortliche für das Zschachwitzer Nachtcafé ist Frau Larissa Pfitzner (larissa.pfitzner@outlook.de), unterstützt von Herrn Joachim Wolf.