Lobpreiset all zu dieser Zeit, wo Sonn und Jahr sich wendet,
die Sonne der Gerechtigkeit, die alle Not beendet.

Triff Elisabeth von Thüringen

KiKA-Reporterin trifft die heilige Elisabeth von Thüringen
Mit der Zeitmaschine ins 13. Jahrhundert

In einer neuen Folge des KiKA-Geschichtssendung "Triff ..." steht die heilige Elisabeth von Thüringen im Fokus. Der Kinderkanal beleuchtet darin Leben und Wirken der Landgräfin.

Elisabeth von Thüringen – die Königstochter, die für die Armen und gegen das Establishment des Mittelalters kämpfte. Als Promireporterin Clarissa die katholische Heilige trifft, ist sie so überrascht wie auch beeindruckt von der jungen Frau, die bereits mit 4 Jahren als Prinzessin ihre Heimat verlassen muss, um mit 14 Jahren den Landgrafen von Thüringen zu heiraten. In ihrer Rolle als Prinzessin glänzt sie in den Augen des mittelalterlichen Adels nicht wirklich. Noch schlimmer, die unangepasste „Powerfrau“ bricht ganz bewusst mit den damaligen Konventionen und rüttelt an den Zuständen ihrer Zeit. Kein Wunder also, dass Clarissa auf der Wartburg in Eisenach mitten in einen Familienstreit gerät. Und während Clarissa die Differenzen mit Sorgen verfolgt, lässt sich Elisabeth davon wenig beeindrucken. Sie kämpft weiter für die Armen und versucht denen Freude zu schenken, um die sich damals niemand kümmern wollte. Dabei geht sie bis an ihre körperlichen Grenzen, denn die Herrscherin weigert sich, auf Kosten der umliegenden Bauern zu leben und isst nur Dinge aus dem eigenen Anbau. Damit wirkt sie gerade in ihrem Eintreten für fair hergestellte und regional produzierte Ernährung erstaunlich modern. Im Kloster der Elisabethinnen in Aachen lernt Clarissa, dass Elisabeth mit ihrer Nächstenliebe etwas angestoßen hat, das bis heute nachwirkt. (Text: KiKA)

Deutsche Erstausstrahlung Mi 12.01.2022 KiKA