Der Herr segne dich und mache die Wege hell, die er dich führt.
Er lasse dich seine Nähe spüren, wenn du dich ängstigst,
und öffne deine Augen und dein Herz für die Freude
und für die Menschen, die er dir schenkt.

Die Sakramente

Die katholische Kirche kennt heute sieben Sakramente: Taufe, Firmung, Eucharistie, Ordination/Weihe, Ehe, Versöhnung/Buße und Krankensalbung. Sakramente führen in die Gemeinschaft der Christen und in die Gemeinschaft mit Christus hinein (v.a. Taufe, Firmung und Eucharistie). Sie erneuern und stabilisieren diese Beziehung (z. B. in der Feier der Eucharistie und der Versöhnung oder der Krankensalbung). Sakramente drücken den christlichen Glauben und die Beziehung zu Gott aus. In ihnen will Gott den Menschen nahe sein, was heilsam und stärkend ist. Sakramente sind symbolische Handlungen, in denen Gottes Nähe ausgedrückt wird und in denen sie sich zugleich tatsächlich ereignet. In ihnen verdichtet sich die Begegnung der Menschen mit dem Gott Jesu. Auf diese Weise stärken sie Menschen in ihrer Beziehung zu Jesus Christus. Folglich ermutigen und befähigen sie die Christ/innen für ihren Dienst am Nächsten und im Leben gemäß der frohen Botschaft Jesu Christi (z. B. Taufe und Firmung, Eucharistie, Ordination oder Ehe). Sakramente sind Geschenke Gottes, die durch den jeweiligen „Spender“ an die Menschen vermittelt werden. Sie werden immer im Rahmen eines Gottesdienstes gespendet, verbunden mit Gebet und Texten aus der Bibel.
Untenstehend sind die einzelnen Sakramente beschrieben und mit Hinweisen zur praktischen Umsetzung ergänzt.

Bitte nehmen Sie für weiterführende Klärungen Kontakt mit den Seelsorger/innen unserer Pfarrei auf, direkt oder über die Pfarrbüros! Alle individuellen Fragen können am besten im Gespräch geklärt werden.

Taufe

Mit der Taufe wird ein Mensch Christ/in. Durch den Taufritus verbinden wir uns mit Gott und dem auferstandenen Jesus Christus.  Mehr lesen

Firmung

Mit der Firmung wird die in der Taufe begonnene „Christwerdung“ abgeschlossen.  Mehr lesen

Eucharistie

Das Sakrament der Eucharistie (dt. „Danksagung“) hat der gesamten Messfeier in katholischer Tradition ihren Namen gegeben.  Mehr lesen

Ordination/Weihe

Der Dienst als Bischof, Priester oder Diakon ist eine Weise, sein Leben als getaufter und gefirmter Christ verbindlich zu leben.  Mehr lesen

Krankensalbung

Mit der Krankensalbung stärkt Gott Menschen, die in besonderer Weise an Leib und Seele gefährdet sind.  Mehr lesen

Ehe

Die Ehe ist eine Weise verbindlichen christlichen Lebens aufgrund von Taufe und Firmung als gemeinsames Lebensprojekt zweier Liebender.  Mehr lesen

Versöhnung und Buße

Mit der Feier der Versöhnung schenkt Gott Vergebung und neue Kraft.  Mehr lesen